Wieviel Kies im 450 Liter becken??

Das Forum rund um den Diskus und die Aquaristik

Moderator: Moderatoren

Wieviel Kies im 450 Liter becken??

Beitragvon dilivio20 » 8. Jul 2007 18:13

Hallo zusammen hab da mal ne paar fragen....
wollte mir nächste woche ein neues 450 liter becken kaufen und bin nun ein bissle am grübeln,ob ich Sand oder Kies für mein Diskusbecken nehmen soll?

1.Welchen,weil ich eine 50 Watt Bodenheizung von Dennerle dazuhole?
2.Wollte ich noch ne schicht Depomix von Dennerle verwenden und ist es überhaupt ratsam mit evtl Sand oder Kies?
3.Wieviel Sand/Kies brauche ich für ein 450 Liter Becken und Wieviel Depotmix sollte ich nehmen?

Vielen dank schon mal im vorraus für eure Ratschläge und Antworten.

Gruss Timo
dilivio20
bronze Member
 
Beiträge: 184
Registriert: 22. Okt 2006 21:47
Wohnort: Stuhr

Werbung

Beitragvon michaela » 8. Jul 2007 22:06

Hallo Timo,

Sand und Bodenheizung geht meines Wissens nach gar nicht. Der Sand pappt fest und Du bekommst Hitzestau und Fäulnis. Vielleicht kann´s hier jemand noch besser erklären, doch ich denke, Du braucht Kies und eine gröbere Körnung.

Auch ich hatte bis vor kurzem Kies mit Bodenheizung, doch Diskusse mit Sand schaut einfach ganz anders aus. Eine Bodenheizung soll ja eigentlich bewirken, daß die Pflanzen keine kalten Füße bekommen. Die Frage die sich stellt ist, ob das bei den Temperaturen in einem Diskusaquarium überhaupt möglich ist?

Auch gibt es mitlerweile sehr gute Düngekugeln, z.B. von Dennerle, so daß Du diese direkt an die Wurzel stecken kannst und ansonsten mit Flüssigdünger (gibts einen neuen von Easy-Life) düngen kannst. Dann könntest Du auch auf die Deponit-Schicht verzichten, denn die dürfte mit Sand eine ziemliche Sauerrei geben und Du hättest wohl bald irgend ein Sand-graues Gemisch.

Wieviel Material Du brauchst ist schwer zu sagen, da ich nicht weiß, ob Du eine Rückwand hast, ob Du nach hinten hin höher werden möchtest oder Treppen einbaust. Ich habe bei ähnlicher Beckengröße ca. 70l Sand reingepackt, allerdings fällt bei mir durch die Rückwand einiges weg.

Viel Spaß beim Einrichten,

Michaela
Benutzeravatar
michaela
silver Member
 
Beiträge: 488
Registriert: 2. Mai 2005 13:19
Wohnort: München, Bayern

Beitragvon Sudi » 8. Jul 2007 22:18

Hallo Timo,

hab auch mit Depomix, Kies und JBL500 und Bodenheizung angefangen. Inzwischen bin ich beim HMF, Sand pur gelandet. Da einzige was noch dazukommt ist CO2.

Die Bodenheizung habe ich irgendwann mal ausversehen abgeklemmt. Eine Veränderung im OFF Zustand konnte ich nicht feststellen, also flog die bei Gelegenheit raus und liegt seit dem im Keller.

Da die Scheiben sich das Futter vom Boden "pusten" finde ich persönlich Sand besser. Außerdem ist das für die Cory´s besser - oder sagen wir mal, das entspricht eher dem Lebensraum.

Einfacher Lehm unter dem Sand soll dem Pflanzenwachstum sehr entgegenkommen. Das habe ich allerdings noch nicht probiert. Leider finde ich im Moment sei Seite nicht mehr, aber vielleicht hat ja noch jemand diesen Link. Wenn ich mal alles neu machen muss, würde ich das mla gern ausprobieren.

Die Sandmenge kann man hier ausrechnen http://www.deters-ing.de/Berechnungen/B ... n.htm#Sand

Gruß aus Bremen

Sudi
Benutzeravatar
Sudi
Member
 
Beiträge: 12
Bilder: 4
Registriert: 4. Jun 2006 15:00
Wohnort: Bremen

Beitragvon Erwin » 8. Jul 2007 22:29

Hallo Timo,

1. Lass die Bodenheizung da wo sie ist - im Laden.
2. Hol dir Sand, 30-40 Liter.
3. Mach ihn in unbepflanzten Bereichen nur 1cm hoch, Bepflanzte Bereiche 5-6 cm, diese mit Terassensteinen, Steinholz oder ähnlichem abgrenzen.
4. Keine flächendeckenden Bodenzusätze benutzen, Düngekugeln reichen bei Bedarf für die meisten Pflanzen aus, eventuell in Verbindung mit Flüssigdünger. Weniger ist hier oft mehr.

MfG
Erwin
Benutzeravatar
Erwin
Super Member
 
Beiträge: 2580
Bilder: 40
Registriert: 27. Aug 2003 16:34
Wohnort: 85244 Röhrmoos, Bayern


Zurück zu Das Diskussions Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste