Söchting Oxydator

Das Forum rund um den Diskus und die Aquaristik

Moderator: Moderatoren

Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 10. Jul 2010 11:11

Hallo,

ich hab schon einiges gelesen bei uns hier im Forum über den Oxydator und das die meisten damit zufrieden sind, hab mir jetzt auch den Söchting Oxydator W gekauft.

Ich wollte den ins Filterbecken in die Klarwasserkammer stellen, nur meine Frage ist da ich TDS in der Kammer habe und auch hin und wieder ne RHG, macht das was wenn die irgendwie in das Ding reinkrabbeln?

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern

Werbung

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Peter Wagner » 10. Jul 2010 11:32

Hallo Martin ,

den Oxidator kannst Du bedenkenlos plazieren wo Du willst, kein Aquarienbewohner kann sich verletzen
oder vergiften. In die "Reaktionskammer" können sie sowieso nicht eindringen , nur muss man eben beim
befüllen darauf achten daß kein Wasserstoffperoxid oder Mangan(IV) - oxid in das Becken oder Filter gelangt.

schöne Grüsse

Peter
Benutzeravatar
Peter Wagner
bronze Member
 
Beiträge: 278
Registriert: 26. Jun 2005 22:15
Wohnort: 71546 Aspach

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 10. Jul 2010 11:47

Hallo Peter,

also können bedenkenlos die Ringelhandgarnelen usw daran rumkrabbeln?

Weil ich hab die Firma gefrag wo ich ihn am besten platzieren soll in der ersten Kammer wo jede Menge RHG drin sind oder lieber in die Klarwasserkammer wo nur ein bischen was rumgurkt, dann hat der geschrieben ich soll sie lieber in die Klarwasserkammer stellen.

Da hab ich mir gedacht schei... kommen die da irgendwie ran :(

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 10. Jul 2010 15:40

Hallo,

hab ihn jetzt gerade ins Filterbecken gestellt und ist es normal das bei der "Tauchglocke" unten was raustropft oder?
und ich seh jetzt so kleine Luftblasen aufsteigen, ist alles noch normal oder :roll:

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon renneeh » 10. Jul 2010 20:16

Servus, muss schon so sein, das da unten etwas "raustropft". Das ist das Wasserstoffperoxid. Die kleinen Blasen ist der Sauerstoff den du wolltest. Bei mir stand so nen Teil genau ne Woche im Becken. Meine komplette Gigantea ist zerfallen und bei genauerer überlegung war mir das doch nicht so recht mit dem Wasserstoffperoxid im Becken.

Probiere es aus und ziehe deine eigenen Schlüsse...

Gruß Rene´
Verkaufe jede menge L 134

360 l aqua, 8 Panzerwelse, 1 paar Peru Altum Skalare, mehrere L 134
540 l aqua mit 180 l Filterbecken, 9 Curiperas, 50 Rotkopfsalmler, 20 Sterbais, l 134, ww: ph 6,6, KH 1-2, No3 15-20mg, FE 0,1mg, temp.28,5°C
Benutzeravatar
renneeh
silver Member
 
Beiträge: 311
Bilder: 9
Registriert: 15. Aug 2006 14:56
Wohnort: Freising

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon helmut257 » 11. Jul 2010 08:01

servus martin,

bei mir im scheibenbecken läuft seit einigen monaten ein söchting oxydator. es handelt sich um die mittlere größe.
es nuckeln die L welse dran herum, die ringelhände sitzen darauf und ein scheibenpärchen hat den oxydator auch schon mit einem laichsubstrat verwechselt.
ich bin zufrieden damit, für meine zwecke absolut perfekt.
Liebe Grüße aus Wien
Benutzeravatar
helmut257
silver Member
 
Beiträge: 303
Bilder: 3
Registriert: 27. Okt 2008 18:20
Wohnort: Wien

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 11. Jul 2010 11:13

Hallo zusammen,

hat noch jemand schlechte Erfahrungen mit dem Ding bezüglich Pflanzen gemacht?

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon karl1 » 11. Jul 2010 13:59

Hallo Martin,
den Pflanzen hat es bei mir noch nie geschadet, allerdings sollte man sich an die
richtige Konzentration der Wasserstoffperoxidlösung halten. Kenne einige Fälle bei
denen zu hohe Konzentrationen in das Wasser kam mit der Folge Exitus der Disken.
Verätzt bzw. zerstört die Kiemhäute. Gleiches ist mir in meinem Garnelenbecken passiert,
seltsamerweise war innerhalb eines Tages die Lösung aufgebraucht - Folge die Garnelen
waren tot.
Pflanzen stört es weniger - soweit mir bekannt könnte allerdings der Dünger zersetzt werden.
Grüße
Karl-Heinz
karl1
Member
 
Beiträge: 50
Registriert: 3. Jan 2010 16:43

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 11. Jul 2010 15:22

Hallo Karl-Heinz,

halt mich an die Dosierung, nur was mir jetzt gerade in den Kopf gekommen ist, werden dann nicht langsam die Kiemen verätzt anstatt schnell weil es kommt ja trotzdem H2O2 ins Becken oder wird es komplett "verarbeitet"?

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern

Re: Söchting Oxydator

Beitragvon Wolverine » 11. Jul 2010 16:35

Hallo Leute,

hab diesen Link gefunden

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.p ... k/Oxidator

Da steht unter anderem drin das der Oxydator auf jeden Fall die Schleimhäute der Fische angreift und das wär ja dann ziemlich kontraproduktiv oder?

Gruß

Martin
Viele Grüße

Martin
Benutzeravatar
Wolverine
Senior Member
 
Beiträge: 878
Registriert: 3. Jan 2006 21:08
Wohnort: Mettenheim, Bayern


Zurück zu Das Diskussions Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste