Mineralisieren

Das Forum rund um den Diskus und die Aquaristik

Moderator: Moderatoren

Mineralisieren

Beitragvon Mario der Wilde » 3. Feb 2011 18:10

Hallo zusammen. Ich wollte mein Wasser etwas pushen. Gibt es außer Preis und Co auch Mineralien z.B aus dem Supermarkt?
Hat jemand Erfahrung damit? Grüße Mario
Gibt dem Kind nich soviel Fisch...es hat Schuppen!
http://www.youtube.com/user/marioderwilde#g/u
Benutzeravatar
Mario der Wilde
bronze Member
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Jul 2008 14:47
Wohnort: 61250 Usingen

Werbung

Re: Mineralisieren

Beitragvon kleinstpartikel » 3. Feb 2011 18:36

Servus,

im Buch "Gesunde Diskus und andere Cichliden" von D. Untergasser ist im Band I auf Seite 87 ein Rezept zur Herstellung solch eines Mineralsalzes.
Unter den Bestandteilen wird hochwertiges Meersalz verwendet (geringer Teil), welches unzählige Mineralien und Spurenelemente aufweist.

Ich kann dir die Bestandteile sobald ich zu Hause bin per Nachricht senden.

grüße
Zagon
Benutzeravatar
kleinstpartikel
bronze Member
 
Beiträge: 296
Registriert: 22. Jan 2009 13:44
Wohnort: Wien

Re: Mineralisieren

Beitragvon harry-ab » 3. Feb 2011 20:01

kleinstpartikel hat geschrieben:Servus,



Ich kann dir die Bestandteile sobald ich zu Hause bin per Nachricht senden.

grüße
Zagon


Hallo,
darf ich die Nachricht auch bekommen? Danke im Voraus.

Grusse,
Harrald
harry-ab
Member
 
Beiträge: 68
Bilder: 5
Registriert: 25. Apr 2009 23:36
Wohnort: Muhlbach-Romanien

Re: Mineralisieren

Beitragvon Disma » 3. Feb 2011 20:09

Hallo,

an micht bitte auch, wenns geht!

Gruß,
Disma
Disma
neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 14. Jan 2008 23:12
Wohnort: Bergneustadt

Re: Mineralisieren

Beitragvon wembly » 3. Feb 2011 20:27

Würd mich auch interessieren.
Danke
Gruss
Heinz
Benutzeravatar
wembly
Member
 
Beiträge: 48
Registriert: 23. Jan 2005 13:58
Wohnort: 76337 Waldbronn

Re: Mineralisieren

Beitragvon Markus » 3. Feb 2011 20:33

Hallo Zusammen,

ich weiss nicht, warum immer wieder Meersalz empfohlen wird.
Es ist zwar richtig, dass Meersalz viele Mineralen enthält, aber es enthält noch vielmehr NaCl.

Wenn man Dieter Untergasser heute fragen würde, würde er zu Sera mineralsalt raten und das hat sicher nicht nur damit zu tun, dass er für Sera arbeitet.

Das Zeug ist auch gar nicht teuer, wenn man es im 2,5 kg Eimer bezieht. Dann hat man aber ein ausgewogenes Mineralsalz, welches von der Ionenzusammensetzung deutlich näher an Süsswasser dran ist, als irgendwas auf Meersalzbasis.

Schöne Grüße
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4536
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Mineralisieren

Beitragvon didc » 3. Feb 2011 20:40

ma ne dofe frage aber was bringt das mineralisieren eigentlich?
lg daniel
didc
bronze Member
 
Beiträge: 259
Registriert: 8. Nov 2010 10:30
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Mineralisieren

Beitragvon Markus » 3. Feb 2011 20:44

Hallo Daniel,

wenn man ein gutes Ausgangswasser hat und relativ häufig WW macht, ist Mineralsalz überflüssig. Wenn nicht, dann kann eine zusätzliche Gabe von Mineralsalzen Mangelerscheinungen vorbeugen, das Wachstum beschleunigen bis hin zu Fruchtbarkeitssteigerungen u. Farbzunahme.

Schöne Grüße
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4536
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Mineralisieren

Beitragvon Diskusel » 3. Feb 2011 22:42

Hallo Makus,

ab welchen Ausgangswerten würdest du aufsalzen bzw. Mineralien zugeben?
Liebe Grüße aus Dresden

Marcel

Bild
Benutzeravatar
Diskusel
silver Member
 
Beiträge: 449
Bilder: 4
Registriert: 4. Apr 2009 14:26
Wohnort: Dresden

Re: Mineralisieren

Beitragvon Mario der Wilde » 3. Feb 2011 23:01

Hallo, ein Bekannter schrieb mir folgendes:Ich habe in meinem Bio-Nitratreduktor 2 Hand voll Algenkalk. Dieser enthält viele Mineralien und Spurenelemente.
Durch das CO2 und somit Kohlensäure der Bakterien wird dieser Kalk sehr langsam Abgebaut und somit auch die Spurenelemente gelöst.

Somit hast du eine langsame und dauerhafte anreicherung mit Mineralien, gleichzeitig wird die KH stabil gehalten, weil bei der Denitrifikation diese geknackt wird.

Somit bleiben die Wasserwerte Stabil, der Nitratwert bleibt niedrig und du brauchst weniger oft Wasser Wechseln.

2,5 kg Algenkalk gibts für 4 Euro bei Ebay. Das hält ein paar Jahre. Grüße Mario
Gibt dem Kind nich soviel Fisch...es hat Schuppen!
http://www.youtube.com/user/marioderwilde#g/u
Benutzeravatar
Mario der Wilde
bronze Member
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Jul 2008 14:47
Wohnort: 61250 Usingen

Re: Mineralisieren

Beitragvon kleinstpartikel » 4. Feb 2011 01:56

Hallo,

@Markus:
worin siehst du das Problem, das NaCL enthalten ist?
selbst verwende ich Preis Diskus Mineral, eine "günstigere" Alternative wäre bei zeiten willkommen.


Hier ist die Zusammensetzung aus dem Buch:
60% Calciumsulfat
20% Magnesiumsulfat
10% Calciumcarbonat
10% eines "guten" Meersalzes (Zitat Autor: dieses enthält mehr als 80 verschiedene Salze und Spurenelemente)

Abmischung:
100g dieses Salzes in 2 l warmes Wasser lösen - von dieses Stammlösung gibt man geringe Mengen dem Osmosewasser zu.

Für Mineralanreicherung im Futter schreibt er "Vitakalk", Spurenelemente sind in "ausgewogenem" Futter ausreichend enthalten.

lg
zagon
Benutzeravatar
kleinstpartikel
bronze Member
 
Beiträge: 296
Registriert: 22. Jan 2009 13:44
Wohnort: Wien

Re: Mineralisieren

Beitragvon Markus » 4. Feb 2011 07:43

Hallo,

@Marcel:
für mich gibt es keine Grenze, ab wann man aufsalzen sollte (abgesehen davon, wenn man Osmosewasser oder VE nicht mit Leitungswasser aufhärten möchte).
Ein Wasser mit LW 100 aus der Leitung kann alle benötigten Mineralien u. Spurenelemente enthalten, wohingegen ein Wasser mit LW 300 bestimmte Mineralien nicht ausreichend enthält. Wenn man den Verdacht hat, dass es nicht so rund läuft oder die Fische nicht so gut wachsen, dann sollte man mal schauen, ob ein Mineralsalz die Situation verbessert.

@Mario:
Das würde mich näher interessieren. Ein natürliches Produkt enthält normalerweise keine ausgewogene Mineralienverteilung, insbesondere Spurenelemente fehlen zum Teil ganz. Was abe nicht heissen us, dass es als Eränzung nicht gut ist...
Man muss das im Einzelfall immer selbst austesten.

@Zagon:
Bei 10 % Meersalz sollte der NaCl Anteil nicht deutlich zu hoch sein, aber der Anteil an Spurenelementen ist bei der angegebenen MIschung deutlich geringer, als das bspw. bei Sera mineralsalt der Fall ist.
Und wirklich sparen kann man dabei auch nicht viel. Kauf mal die Stoffe und vergleiche mal zum Preis von Sera mineralsalt, welches bei Abnahme von 2,5 kg ~ 12 € kostet. Der Preisunterschied zum Kauf der Einzelchemikalien wäre es mir nicht wert.

Schöne Grüße
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4536
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen


Zurück zu Das Diskussions Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste