Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

alles was sonst keinen Platz findet

Moderator: Moderatoren

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 8. Mär 2016 13:58

Hallo Ditmar,

Was mich dann wundert ist warum wird unser Durchschnittsalter trotzdem immer höher.
Werden wir es weil wir durch technische/Chemie Möglichen länger am Leben gehalten werden.
Oder anders herum könnten wir im Schnitt noch viel älter werden wenn es die vielen Schadstoffe nicht gäbe.


Auf die Schnelle dazu ein Link, ohne ihn selbst komplett gelesen zu haben, da Pause um:

http://www.zeit.de/2013/13/Lebenserwartung-Anstieg-Alter

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4859
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Werbung

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon DTMaahs » 8. Mär 2016 15:02

Danke Markus

für den Link.

Das bestätigt ja eine meiner Annahmen.
"Werden wir älter weil wir durch technische/Chemie Möglichen länger am Leben gehalten werden."
Gruß Ditmar
200x80/70x60 , Back to Nature Amazonas, Eheim 3000
Diskus, Orinoco Altum , Rote Neon, Rotkopfsamler , Dornaugen, L134, Sterbais, RHG
Benutzeravatar
DTMaahs
bronze Member
 
Beiträge: 257
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2009 10:52
Wohnort: Frohnhofen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon kubi » 8. Mär 2016 18:19

bin mit dem thema glyphosat sehr verwachsen.

habt ihr schon nachgelesen wie überhaupt entdeckt wurde, dass das zeugs in fleisch enthalten ist.
und wie es dazu kam, dass es auch im menschen nachgewiesen wurde.
interessante geschichte.

das thema ist sehr komplex und der ganze landw. amerikanische markt ist mit glyphosat sehr eng. -ist praktisch ohne dem zeugs nicht durchführbar.
-eigentlich schon fast der gesamte weltmarkt... bzw bald.

vor einigen jahren haben die wissenschaftler das zeugs noch vor publikum getrunken. -um die unbedenklichkeit zu beweisen.

habe immer wieder wegen der anwendung hitzige diskussionen in meinem arbeitsbereich.

die links habe ich nicht gelesen.
meist sind dies in irgendeine richtung radikal gelenkte berichte.

im bier: klar.... denn vor der rebenernte spritzt man heute trocken (wurde eh schon erwähnt)
genauso ist es im streu von rindern drinnen. -wird ja auch trocken gespritzt vor der ernte... daher kann das zeugs nicht zerfallen und bleibt wirksam.

für mich spannend. einerseits wegen den v euch aufgezeigten probs. anderseits auch .... da in meinem geltungsbereich damit gearbeitet wird.


schwieriges thema. -da ich gerade ein wenig arbeitsloch habe, beteilige ich mich mal " a bisserl" (sagt man so im ösiland)

lg
kubi
suche immer gute wildfänge und leute die sich damit auskennen.
kubi
Super Member
 
Beiträge: 1557
Bilder: 4
Registriert: 30. Apr 2004 22:31
Wohnort: x0||Austria||||NOE,Nieder-Österreich

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 8. Mär 2016 20:15

Hallo Kubi,

mittlerweile habe ich so viele Themen zu Glyphosat gelesen, dass ich es fast schon nicht mehr hören kann.
Sicherlich hast Du schon von den Zusammenhängen mit Botulismus gehört, das geht ja auch in die Richtung Streu bei Rindern, wobei es ja auch im Futter vorhanden ist.

Ich finde es interessant, was die Veterinärin Monika Krüger da alles veröffentlicht hat.

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4859
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon kubi » 8. Mär 2016 20:38

natürlich....
ich arbeite damit.... gleichzeitig auch mit öko, bioprodukten,.... also gesamte palette...

natürlich ist es im futter und im streu.

das schlimme ist, dass es kaum ein aussteigen gibt. auch gibt es studien die sagen, es sei nicht krebserregend. wie glaubhaft die untersuchungen sind.... sei mal dahingestellt.
wenn man dann auch noch die parallel dazu laufenden genmanipulationen betrachtet bzw das "ganze" kennt.... unglaublich.

wie die welt mit den anstehenden ökoproblemen bzw -vergewaltigungen zurecht kommt... ich mache mir ernstlich sorgen, vor allem der nächsten generation wegen, hoffe auf die vernunft und trage in meinem arbeitsbereich meine beiträge zu.

im gesamten betrachten: "bin oft deprimiert und auch etwas sauer"

lebensmittel, umwelt und zukunft -wird richtig drauf gesch....n;
kann die worte "nachaltigkeit, ressourcen,...." nimmer hören.
mach in meinem hauptjob "nachhaltigkeit u raumnutzung"

naja man(n) geht mit der zeit
suche immer gute wildfänge und leute die sich damit auskennen.
kubi
Super Member
 
Beiträge: 1557
Bilder: 4
Registriert: 30. Apr 2004 22:31
Wohnort: x0||Austria||||NOE,Nieder-Österreich

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 8. Mär 2016 21:15

kubi hat geschrieben:natürlich....

das schlimme ist, dass es kaum ein aussteigen gibt. auch gibt es studien die sagen, es sei nicht krebserregend. wie glaubhaft die untersuchungen sind.... sei mal dahingestellt.
wenn man dann auch noch die parallel dazu laufenden genmanipulationen betrachtet bzw das "ganze" kennt.... unglaublich.

wie die welt mit den anstehenden ökoproblemen bzw -vergewaltigungen zurecht kommt... ich mache mir ernstlich sorgen, vor allem der nächsten generation wegen, hoffe auf die vernunft und trage in meinem arbeitsbereich meine beiträge zu.

im gesamten betrachten: "bin oft deprimiert und auch etwas sauer"

lebensmittel, umwelt und zukunft -wird richtig drauf gesch....n;
kann die worte "nachaltigkeit, ressourcen,...." nimmer hören.
mach in meinem hauptjob "nachhaltigkeit u raumnutzung"

naja man(n) geht mit der zeit


Du sprichst mir aus der Seele.
Ich versuche mittlerweile so gut es geht Bioprodukte zu kaufen, aber
selbst da wird man teilweise beschissen. Trotzdem, ich geb nicht auf und versuche auf Bio zu vertrauen.
Wobei selbst da ist Glyphosate drin.

Ich esse jetzt glaub ich nur noch Baggerseeforelle, da dürfte nix drin sein :D

Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 8. Mär 2016 21:36

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/glyphosat-eu-verschiebt-entscheidung-ueber-neuzulassung-a-1081269.html


Das ist schon mal mehr als ich erwartet habe. Es scheint ja doch noch wache Leute zu geben :-)
Es lässt zumindest hoffen !

LG
Markus

P.S. Baggerseeforelle... Der Baggersee, an dem ich früher geangelt habe, war und ist sicherlich noch umgeben von landwirtschaftlich genutzen Feldern :bier
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4859
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon kubi » 8. Mär 2016 21:42

servus alex


ned mal da... gibts die dubiosesten geschichten.

hatte heute wieder mit einem wasservogelkundler, wasserstudierten und einem ökospezialisten ein debatte.

ging um bioprodukte und so zeugs. genau das thema... aber um einen sogenannten, vermuteten "himmelteich" (wird nur durch regenwasser gespeist)

bio macht den bauer schlauer....

hehe
kubi
suche immer gute wildfänge und leute die sich damit auskennen.
kubi
Super Member
 
Beiträge: 1557
Bilder: 4
Registriert: 30. Apr 2004 22:31
Wohnort: x0||Austria||||NOE,Nieder-Österreich

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon kubi » 8. Mär 2016 21:51

Markus hat geschrieben:
P.S. Baggerseeforelle... Der Baggersee, an dem ich früher geangelt habe, war und ist sicherlich noch umgeben von landwirtschaftlich genutzen Feldern :bier



genau das war das thema heute -von mir dann....
ging um die bonität des teiches und die überdimensional vorkommenden wasservögel (seltenen)

der teich wird rundum von rund 5 ha sickerwasser gespeist. -intensivlandwirtschaft.

lach.... daher die viele naturnahrung. der teich wird einfach max. gedüngt. jetzt ziehens mal proben.

bio.... hmmm ich setze am liebsten auf gute regionale produkte.
esst mehr wildfleisch... top! auch wildherz für eure scheiben ist 1a.
-aber das wirds auch bald nimmer geben. fleisch is sowieso nix mehr wert.... liegt billigst vakuumverpackt im regal (treibgas olle); und mit dem wild und den guten schafen werden wir in zukunft wölfe füttern.

die amis freuen sich und schiffen, genauso wie die neuseeländer ihren fleischramsch nach europa.

hurra -danke, mahlzeit, krieg verloren
suche immer gute wildfänge und leute die sich damit auskennen.
kubi
Super Member
 
Beiträge: 1557
Bilder: 4
Registriert: 30. Apr 2004 22:31
Wohnort: x0||Austria||||NOE,Nieder-Österreich

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon kubi » 8. Mär 2016 21:54

Frankreich, Schweden und Italien Bedenken geäußert.

Die Bundesregierung hatte sich bis Montagmittag nicht auf eine Position einigen können. EU-Diplomaten erklärten, Deutschland wolle sich bei einer Abstimmung enthalten.


hehe; danke, mahzeit, krieg verloren und noch immer besetzt...

verzeiht, aber es ist leider die wahrheit.

und wir sind ja so brav "neutral" -sweet :au
suche immer gute wildfänge und leute die sich damit auskennen.
kubi
Super Member
 
Beiträge: 1557
Bilder: 4
Registriert: 30. Apr 2004 22:31
Wohnort: x0||Austria||||NOE,Nieder-Österreich

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 24. Mär 2016 21:31

Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4859
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Gerhard_Rahn » 24. Mär 2016 21:53



Hallo Markus,

danke für den Link, das lässt doch mal wieder etwas Hoffnung aufkommen, besonders wichtig in diesen verrückten Tagen! :)

Mit freundlichem Gruß

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard_Rahn
silver Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2005 17:22
Wohnort: x0|Büren-Ahden|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 24. Mär 2016 22:03

Hallo Markus,

danke für den Link. Das hört sich schonmal gut an, jetzt heißt es weiter hoffen.

Wünscht Euch allen frohe Ostern und viele klare Diskuseier :D

Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 31. Aug 2016 21:18

Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4859
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Gerhard_Rahn » 1. Sep 2016 14:00



Hallo Markus,

das ist doch alles kein Problem! In altbewährter Manier wird bald die Höchstmenge für Glyphosat im Honig um das 100-200fache erhöht und dann passt es wieder! :(

Mit freundlichem Gruß

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard_Rahn
silver Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2005 17:22
Wohnort: x0|Büren-Ahden|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Small Talk/ Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste