Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

alles was sonst keinen Platz findet

Moderator: Moderatoren

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 26. Feb 2016 10:40

Hallo Alexander,

gute Frage, wobei bei Fastfood ja zur ungewissen Herkunft der Zutaten oft noch die nicht gerade vitaminschonende Herstellung hinzukommt. Wir achten daher schon darauf, dass wir Lebensmittel, die man noch ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, in entsprechender Bio-Qualität bekommen. Wenn da ein Siegel drauf ist, ist idR auch das Risiko von Pestiziden nicht so gegeben.
Dass man heutzutage aufgrund viel sensiblerer Meßtechnik schon fast hier nachweisen kann, wenn in der Antarktis ein Eisbär einen Pups lässt, ist ein anderes Thema. Für mich ist es immer wieder erstaunlich, dass mind. 90% der Menschen einen Schreck bekommen, wenn 20 µg irgendeines Stoffes in wasweissich für Lebensmitteln gefunden werden. Wenn aber geschrieben wird, man habe 0,02 mg gefunden, atmen alle auf...
Und so werden wir tagtäglich beeinflusst ;-)

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4851
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Werbung

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 26. Feb 2016 23:28

Hallo Markus,

die Unwissenheit und Naivität der Bevölkerung ist schon manchmal sehr erstaunlich...
zum Biertest, da wird vermutlich viel Wind um nichts gemacht, bin beruflich viel in Brauereien unterwegs, noch ist gar nicht klar ob der Test, bzw. die Testmethode überhaupt geeignet ist um Bier zu testen.. Hatten wir ja erst kürzlich. Hefe könnte z.B. ein nicht zu verachtender Störfaktor sein.

Lg
Christian
WasseraufbereiterAC
bronze Member
 
Beiträge: 129
Registriert: 6. Dez 2011 22:53
Wohnort: Rosenheim

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 29. Feb 2016 20:22

Hallo,

ich befürchte wenn die Menschen nicht umdenken und sie das Chemie und Genmanipulierte zeugs kaufen,
werden wir eines tages pures Plastik mit Bananen und Erdbeergeschmack kaufen MÜSSEN.

Dann gibt nur noch eine Möglichkeit, ab in den Schrebergarten, die Hacke schwingen und selber pflanzen,
sofern wir dann überhaupt noch nocht Genmanipulierten Samen bekommen. :(

Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 4. Mär 2016 17:25

Hallo,

heute in den SWR3 Nachrichten !

Die Mehrheit der Deutschen ist offenbar mit dem Unkrautvernichter Glyphosat belastet. Nach einer Studie der Heinrich-Böll-Stiftung waren die Rückstände im Urin bei drei Viertel der Untersuchten fünf Mal so hoch wie es der Grenzwert für Trinkwasser erlaubt. Auch bei fast allen anderen Testpersonen fanden die Forscher Glyphosat-Rückstände. Die Chemikalie steht im Verdacht, krebserregend zu sein.



http://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/-/id=47428/1dmcw3l/index.html

Solange Glyphosat NUR Krebsverdächtig ist, machen sich wahrscheinlich die wenisgten Gedanken,
aber wehe der Verdacht wird eines Tages bestätigt. :roll:

Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 4. Mär 2016 20:28

Hallo Alexander,

Solange Glyphosat NUR Krebsverdächtig ist, machen sich wahrscheinlich die wenisgten Gedanken,
aber wehe der Verdacht wird eines Tages bestätigt.


Bis dahin wird aber die Zulassung für die nächsten 15 Jahre wahrscheinlich durch sein :(

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4851
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 4. Mär 2016 21:32

Hallo Markus,

interessant wäre nun zu erfahren, wie sich das letze viertel der Deutschen ernährt, die nichts oder wenig Glyphosat bei den Tests im Urin hatten. :?

Ich befürchte wer sich gesund mit viel Obst und Gemüse ernährt, bekommt am meisten von dem Gift ab.

Ein fürchterlicher Gedanke, nicht wahr ? :roll:


Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon DTMaahs » 5. Mär 2016 09:54

Hallo Alexander

Interessante Frage.
Denn auch ich sehe keine Lücke wie man sich dem Glyphosat wirksam entziehen könnte.
Gruß Ditmar
200x80/70x60 , Back to Nature Amazonas, Eheim 3000
Diskus, Orinoco Altum , Rote Neon, Rotkopfsamler , Dornaugen, L134, Sterbais, RHG
Benutzeravatar
DTMaahs
bronze Member
 
Beiträge: 242
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2009 10:52
Wohnort: Frohnhofen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Gerhard_Rahn » 6. Mär 2016 21:24

Alexander N hat geschrieben:Hallo Markus,

ich frage mich mittlerweile ob es immer noch gesünder ist, sich von eigentlich gesunden Nahrungsmitteln wie Obst und Gemüse wo das Glyphosat direkt aufgespritzt wird, zu ernähren, oder von Fastfood. :?

Wie denkst Du darüber ?

Grüße Alexander


Hallo Alexander,

das eine schließt das andere nicht aus. Wenn das Getreide aus dem der Hamburger gebaut wurde, vor der Ernte trocken gespritzt wurde (Siccation), bekommst du auch hier eine ordentliche Portion Glyphosat als kostenlose Zugabe. :-(

Mit freundlichem Gruß

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard_Rahn
silver Member
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2005 17:22
Wohnort: x0|Büren-Ahden|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 6. Mär 2016 21:46

Hallo Gerhard,

Sikkation gehört für mich schon zu den perversesten Anwendungen von Umweltgiften, die quasi direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommt. Als ich davon das erste Mal gelesen hatte, hatte ich mal wieder ernsthafte Zweifel, ob es gesunden Menschenverstand überhaupt gibt.

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4851
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 6. Mär 2016 21:51

Hallo Gerhard,

schön von dir zu lesen :D
Gerhard_Rahn hat geschrieben:
Alexander N hat geschrieben:
Hallo Alexander,

das eine schließt das andere nicht aus. Wenn das Getreide aus dem der Hamburger gebaut wurde, vor der Ernte trocken gespritzt wurde (Siccation), bekommst du auch hier eine ordentliche Portion Glyphosat als kostenlose Zugabe. :-(

Mit freundlichem Gruß

Gerhard


Ja das denke ich auch, nur hab ich das Gefühl, dass man über Obst, Gemüse oder Kaffee, das Gift
konzentrierter abbekommt. Die schnelle und hohe Zunahme der Menge und des Verkaufs von Glyphosat ist wirklich
besorgniserregend.

Die Politik ist da einfach viel zu langsam und Geld spielt in diesem Fall mal wieder eine sehr große Rolle.


Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon DTMaahs » 7. Mär 2016 09:49

Hallo Gerhard , Alexander , Markus , .....

Nun ich nenne das mal einen genialen Plan der Pharmaindustrie.

Zuerst macht sie uns mit ihren Produkten krank und damit abhängig.
Um uns dann für sehr viel Geld zu versprechen das wir mit ihren Produkten unser Leben verlängern könnten.
Mit der richtigen Lobbyarbeit eine unerschöpfliche Geldquelle.
Gruß Ditmar
200x80/70x60 , Back to Nature Amazonas, Eheim 3000
Diskus, Orinoco Altum , Rote Neon, Rotkopfsamler , Dornaugen, L134, Sterbais, RHG
Benutzeravatar
DTMaahs
bronze Member
 
Beiträge: 242
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2009 10:52
Wohnort: Frohnhofen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Alexander N » 7. Mär 2016 13:34

Hallo,

man sollte eine Liste erstellen, auf welchen Lebensmitteln Glyphosat nicht angewendet wird.
Da wird vermutlich nicht mehr viel übrig bleiben :cry: trotzdem wäre es Interessant.

Letzens habe ich gelesen, das Glyp... sogar in Tampons enthalten ist :shock:
Prima, den Lobbyisten sollte man das Zeugs Kübelweise in den Rachen schütten.
Unfassbar das man da nichts gegen tun kann.

Grüße Alexander
Benutzeravatar
Alexander N
Super Member
 
Beiträge: 1102
Registriert: 14. Jun 2006 18:06
Wohnort: Plüderhausen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon DTMaahs » 7. Mär 2016 19:52

Hallo Alexander

Bis zu einem gewissen Grad können nur Selbstversorger das Glyphosatproblem zumindest auf ein Minimum reduzieren.
Ich weiß nicht in wie weit Fische/Fischzucht von Glyphosat betroffen ist.
Gruß Ditmar
200x80/70x60 , Back to Nature Amazonas, Eheim 3000
Diskus, Orinoco Altum , Rote Neon, Rotkopfsamler , Dornaugen, L134, Sterbais, RHG
Benutzeravatar
DTMaahs
bronze Member
 
Beiträge: 242
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2009 10:52
Wohnort: Frohnhofen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon Markus » 7. Mär 2016 22:16

Hallo Ditmar,

Ich weiß nicht in wie weit Fische/Fischzucht von Glyphosat betroffen ist.

Geh mal davon aus, dass in vielen Fischfuttersorten auch Glyphosat zu finden wäre, wenn man danach suchen würde. Andere Tierfuttersorten sind ja auch betroffen und wenn selbst in Bier nach deutschem Reinheitsgebot was zu finden ist, dann sicherlich auch im Fischfutter.
Speziell in Futtermitteln für Nutzfische wird in letzter Zeit viel geforscht, um das relativ teure Fischmehl gegen pflanzliche Rohstoffe zu ersetzen und da steht u.a. Soja mit an erster Stelle. Soja wird zuhauf im Ausland als glyphosatresistente/gentechnisch veränderte Monsanto-"Züchtung" angebaut.
Es würde mich doch stark wundern, wenn das nicht in dem ein o. anderen Fischfutter landen würde...

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-135322521.html

Ich halte Glyphosat aber nur für eines von vielen Problemstoffen, mit denen wir uns mehr oder weniger auseinander zu setzen haben. Frag mal Bienenzüchter, welche herben Rückschläge die in den letzten Jahren hinnehmen mussten.

Und wenn wir bei Lebensmitteln nur auf den Preis schauen, werden wir alle auch weiter dafür sorgen, dass solche Mittel zuhauf eingesetzt werden.

LG
Markus
Benutzeravatar
Markus
Moderator
 
Beiträge: 4851
Bilder: 8
Registriert: 27. Jan 2003 09:15
Wohnort: Ratingen

Re: Glyphosat von der WHO nun als karzinogen eingestuft...

Beitragvon DTMaahs » 7. Mär 2016 22:55

Hallo Markus

Also noch schlimmer als gedacht.

Was mich dann wundert ist warum wird unser Durchschnittsalter trotzdem immer höher.
Werden wir es weil wir durch technische/Chemie Möglichen länger am Leben gehalten werden.
Oder anders herum könnten wir im Schnitt noch viel älter werden wenn es die vielen Schadstoffe nicht gäbe.

Das Gesundheit direkt am Preis hängt glaube ich nicht.
Denn in der Marktwirtschaft geht es längst nicht mehr nur um schwarze Zahlen sondern um Marge maximierung.
Was also der Gesetzgeber zulässt ist wird auch voll ausgeschöpft.
Ein guter Manager könnte auch nicht überleben wenn er die Möglichkeiten der Gesetzgebung nicht voll ausschöpfen würde.

Ein Beispiel gefällig:
Gerade hat ein Geschäftsmann ein Patent für ein Krebsmittel gekauft und sofort den den Preis um 5000% erhöht.
Er hat bei einer Anhörung wegen dieser Vorgehensweise die Jury ausgelacht da er rechtlich gesehen nicht angreifbar ist.
So etwas nennt man freie Marktwirtschaft.

Mit Ethik oder Gewissen kann man kein Geschäft machen das ist nur Träumerer wer das immer noch glaubt.
Wenn die Politk nicht schon längst am Tropf der Lobbyisten hängen würde hätte ich noch Hoffnung.
Heute ist das Argument Geld = Arbeitsplätze das wirksamste Mittel Politiker zu Mitläufer zu degradieren.
Kein Politiker lässt sich gerne nachsagen für X verlorene Arbeitsplätze verantwortlich zu sein.
Politiker sind schon lange nicht mehr unabhängig leider.
Gruß Ditmar
200x80/70x60 , Back to Nature Amazonas, Eheim 3000
Diskus, Orinoco Altum , Rote Neon, Rotkopfsamler , Dornaugen, L134, Sterbais, RHG
Benutzeravatar
DTMaahs
bronze Member
 
Beiträge: 242
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2009 10:52
Wohnort: Frohnhofen

VorherigeNächste

Zurück zu Small Talk/ Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste