Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Dokumentationen über Planung und Aufbau von Aquarien und Anlagen

Moderator: Moderatoren

Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon DiScUsSs » 6. Feb 2018 09:45

Guten Morgen,

irgendwie stelle ich mir gerade die Frage ob es besser ist beim Bau eines Filterbeckens das Becken längs zu trennen um den Weg des Wassers zu verlängern. Hoffe man versteht meine Frage.

Was ist besser ein Filterbecken in dem das Wasser von der ersten Kammer bis zur letzten Kammer geführt wird auf der kompletten beckenbreite oder ein Filterbecken wo die Strecke von der einen Seite zur anderen führt und dann wieder zurück aber da längs getrennt eben nur auf halbe beckenbreite?

Bessere durchströmung der Filtermedien? Mehr Bakterien?

Um so länger der Weg um so besser? Bringt das überhaupt Was? Oder kommt das Wasser nicht mehr hinterher in der Technikkammer?

Würde mich einfach mal interessieren.
Danke euch schon mal.

Gruß Salva
DiScUsSs
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 16. Mär 2014 14:00

Werbung

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon Polde » 7. Feb 2018 10:17

Hallo Salva,

nun, wenn du den Weg in einem Technikbecken verlängern willst, wird das Einfluss auf das durchströmte Volumen im Querschnitt nehmen. Das wiederum wird die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers erhöhen und das ist für einen gut funktionierenden Biofilter nicht gerade optimal.
Weiterhin hat sich ein Durchfluss von unten nach oben oder oben nach unten bewährt da man so sicher sein kann dass die Medien auch gleichmäßig durchströmt werden. Bei einem hoizontalen Durchfluss werden sich im unteren Teil immer irgendwelche Sedimente sammeln und auf Dauer schlechter durchströmt werden als der Rest. Das Wasser sucht sich immer den einfachsten Weg und das wäre horizontal eventuell oberhalb des Filtermaterials...man will es ja auch nicht trocken legen.

Ich würde dir zu 4 Kammern längs zur Stromrichtung im Filterbecken raten : schmaler Vorfilter, großer und breiter Biofilter, schmaler Feinfilter und letztendlich Klarwasser / Pumpen / Technikkammer. So wäre die Kontaktzeit mit den Biofiltermaterial am Höchsten und der Durchfluss im Biofilter am Niedrigsten.

Viele Grüße,
Kai
Schaubecken Eckaquarium 750l, Zuchtkeller 1500l

Do, or not do - there is no try ! ( Yoda )
Benutzeravatar
Polde
bronze Member
 
Beiträge: 215
Bilder: 6
Registriert: 21. Feb 2010 20:42
Wohnort: 41334 Nettetal

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 8. Feb 2018 23:46

Hallo Slava,

je mehr Sauerstoff desto bessere Filterleistung, als Gedankenanstoß.

LG
Christian
WasseraufbereiterAC
bronze Member
 
Beiträge: 133
Registriert: 6. Dez 2011 22:53
Wohnort: Rosenheim

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon DiScUsSs » 9. Feb 2018 18:16

Hallo,

vielen dank für eure Antworten!

Grüße Salvatore
DiScUsSs
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 16. Mär 2014 14:00

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon carlos » 15. Feb 2018 21:02

hi
noch ne kleine anmerkung dazu,
also zu allererst, ein becken sollte so keimfrei wie möglich sein, man kanns
tatsächlich mit dem filterbecken übertreiben, bei deiner idee müßtest du immer wieder zwischen den vielen kammern
für neuen sauerstoff für die bakterien sorgen ,und jetzt kompt der punkt :
wenn du bis dahin überhaupt noch bakterien hast, weil die in den hinteren kammern nix mehr
zum kauen kriegen , verstehst du, was ich meine,? lieber ein " normales " filterbecken, dafür weniger keime, oder nitrit,
mit dem die bakkus dann zu rande kommen.
gruß karl
carlos
gold Member
 
Beiträge: 519
Bilder: 8
Registriert: 12. Jul 2004 15:30
Wohnort: osterhofen|Bayern

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon DiScUsSs » 20. Feb 2018 23:30

Hallo Karl,

danke für die Infos.
Verstehe was du meinst.
Greife dann auf das normale System zurück :wink:

LG
Salva
DiScUsSs
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 16. Mär 2014 14:00

Re: Filterbecken - um so länger der Weg um so besser?

Beitragvon carlos » 21. Feb 2018 09:09

hi salva
ganz vergessen zu schreiben,
bei überbesatz , und dementsprechender belastung, vieleicht,,,
aber wer will schon überbesatz ?
beste grüße karl
carlos
gold Member
 
Beiträge: 519
Bilder: 8
Registriert: 12. Jul 2004 15:30
Wohnort: osterhofen|Bayern


Zurück zu Planung und Aufbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast