Ein weißes Aquarium

Fotos, von Usern für User

Moderator: Moderatoren

Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 30. Aug 2015 16:18

Hallo an alle Diskusliebhaber,

seit etlichen Jahren habe ich überlegt gehabt ob ich mir nicht ein besonderes Aquarium zulegen sollte.
Es sollte modern aussehen, das heißt vor allem ein modisches und kantiges Aussehen in einer hellen Farbe.
Nachdem ich viele Aquarienbauer angeschrieben oder sogar besucht habe, viel mir die Entscheidung sehr leicht bei wem ich das Aquarium bestelle.

Ihm Aquarientechnik Müller

Für mich spiegelt sich in diesem Design das Moderne der Aquaristik selbst bei der Größe 130x60x55 cm wieder.
Mit Herrn Müller kam ich ins Gespräch zwecks Filterung. Erst dachte ich an einen Bio-Kammer-Filter. Aber davon habe ich sehr bald Abstand genommen. Ich wollte unbedingt ein einfaches Handling zum Säubern des Filters, dazu ein Trockenrohr für allerlei Kabel etc. und einen guten Vorfilter.
Selbstverständlich sollte das Ganze zum Design des Beckens passen.
Und so kam es, dass ich mich für die Variante Überlaufschacht in passender Farbe zum Aquariumschrank, inklusive 3 Bohrungen für den Zulauf vom Filter, Ansaugrohr und besagtem Kabelrohr entschied.
2 weitere Bohrungen kamen in das Schachtgehäuse. Dort kann man Gitter reinsetzen, damit der Überlaufschacht nicht während eines Urlaubs trockenläuft.
:) Danke Herr Müller für den guten Tip.
2 Eheimtopffilter in Reihe kamen im Schrank unter, der Erste soll als Vorfilter dienen und der Zweite als Dauerstandbiofilter seine Arbeit verrichten. Das System läuft bis jetzt super. Kann ich jedem nur empfehlen.

Was soll ich schreiben - Es wurde bestellt!

Nach einigen Wochen war es endlich soweit. Das Team von Aquarientechnik Müller kam mit dem Aquarium und baute es an gewolltem Platz professionell auf.

Fortsetzung folgt!

Ein paar Bilder im Anhang.
Dateianhänge
Aufgestelltes Aquarium.jpg
Filterschacht mit Trockenrohr.jpg
Anschlüsse.jpg
CO2-Anlage.jpg
Filtersystem.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Werbung

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Soeren » 31. Aug 2015 08:35

Hey Olaf.

Schönes Becken hast du. Allerdings hätte ich den Ablaufschacht Schwarz gemacht.
Denn das Weiß wird dich immer stören bzw. auch nie so schön Weiß bleiben, ausser du verkleidest den Ablaufschacht.

Hattest du mal über ein Filterbecken nachgedacht?
Persönlich würde ich dieses immer bevorzugen.
Vorteil : Längere Standzeit, einfacheres Putzen etc. und du kannst mal schnell diverse Filtermedien reinpacken.

Aber sonst schickes Becken :)

Gruß Sören
Soeren
Member
 
Beiträge: 20
Bilder: 0
Registriert: 20. Mai 2008 15:23
Wohnort: 71573 Allmersbach

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 5. Sep 2015 16:08

Hallo Sören,

danke. :)

Falls Du Dir die Aquarienvielfalt mal genauer ansehen möchtest, empfehle ich Dir das Video der Interzoo 2012.
Da bin ich zum ersten Mal auf den Aquarienbauer aufmerksam geworden.
Interzoo 2012
IHM Aquarientechnik Müller hat zur damaligen Zeit für Tropica diverse Aquarien für die Messe bereitgestellt.

Ich hatte auch an ein Filterbecken gedacht. Allerdings wollte ich sowenig Feuchtigkeit in den 4 Wänden wie nur möglich.
Deshalb bin ich beim geschlossenen Filtersystem gelandet.
Aber ein Filterbecken ist immer etwas Feines.
Das Putzen des weißen Überlaufschachts ist relativ einfach. Macht auch zur Zeit kaum Arbeit.
Liegt vielleicht auch an den guten Wasserwerten.
Um diverse Filtermedien benutzen zu können, habe ich extra einen großen Überlaufschacht gewählt.
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 5. Sep 2015 16:49

Hallo zusammen,

so, dann wollen wir mal mit der kleinen Doku weiterschreiben. :roll:

Am nächsten Tag ab ins Aquariengeschäft, um die ersten Dinge zu kaufen -> Kies, Deko und Pflanzen.
Ich habe mich für einen 0,7-1,8 mm dicken Kies entschieden.
Ich weiß jetzt nicht wie Eure Erfahrungen sind, aber mir ist aufgefallen, dass Nachzuchten besser mit Kies zurecht kommen und wiederum Wildfänge mit Sand. TEILT MIR DOCH BITTE MAL EURE ERFAHRUNGEN DAZU MIT.

75 kg Kies
Pflanzen: 5 Bunde Vallisneria `Curly`, 2 Töpfe Staurogyne repens, 3 Bunde Blyxa japonica, 2 Bunde Juncus repens und 2 Bunde Persicania sp. `Sao Paulo`
4 dekorative gemusterte Steine, die die wasserwerte nicht beeinflussen (weiß den Namen allerdings nicht mehr)

Habe mich gegen Wurzeln entschieden, weil ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.

Die Pflanzenzusammensetzung wird sich noch verändern mit der Zeit. Im Mo sind vom Startset nur noch Staurogyne repens und die Persicania sp. `Sao Paulo` übrig. Zu den Ersatzpflanzen später mehr.

Die Kiesschlepperei in den 2.ten Stock war ich schweißtreibend. Und das als Sportler. Unfassbar.
Zuerst habe ich mich ans Säubern des Bodens gewagt.
Danach ging alles ziemlich etwas entspannter von statten.

Fortsetzung folgt.

Bilder im Anhang.
Dateianhänge
Alle Pflanzen im Becken.jpg
Bepflanzung.jpg
Kies & Steine.jpg
Kies.jpg
Kieswaschaktion.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 6. Sep 2015 12:04

Moin,

der kleinere der Filter (Vorfilter) wurde schon vorher benutzt. Somit wurde das Aquarium gut mit Bakterien angeimpft.
Die Pflanzen wuchsen gut an bei PH 6,70. Deshalb entschloss ich mich die kleinen Mitbewohner ins Becken zu setzen.
Der Ausströmer an der Wasseroberfläche versorgte die Mitbewohner durch die Oberflächenbewegung mit genug Sauerstoff.

Die ersten Bewohner waren 11 Otocinclus affinis, 4 Gasteropelecus und 6 Corydoras venezuelanus orange.

Bilder im Anhang.
Dateianhänge
Corydoras venezuelanus orange.jpg
Ausströmer.jpg
PH 6,70.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon jojo1000 » 6. Sep 2015 13:39

Hallo olaf,

Schönes becken,allerdings stärt der ablaufschacht in weiss sehr.....
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
bronze Member
 
Beiträge: 295
Registriert: 23. Mär 2011 12:17
Wohnort: 88069 Tettnang

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 6. Sep 2015 16:57

Hallo Johannes,

danke. Die Aquarien vorher hatten immer einen schwarzen Überlaufschacht.
Deshalb wollte ich diesmal etwas anderes. Passend zum Aquariumschrank, zur Glasverkleidung plus Abdeckung und der Tapete. :)
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 6. Sep 2015 17:30

Es geht weiter......

Nach ca. 2,5 Wochen und nur einem sehr kleinen Nitritpeak (ungefähr 0,6mg/l) hatte ich sehr gute Wasserwerte.
Nitrit <0,3 mg/l
PH 6,77
KH 6° gH
GH 11° dH
PO4 0,4 mg/l
NO3 4 - 5 mg/l

Nach kurzem Überlegen rief ich den Diskuszüchter meines Vertrauens an -> Ralf Battenberg.

Ralf Battenberg

Nach der Frage ob es nun mit den Wasserwerten losgehen könnte, kam ein klares JA.
Somit nahm ich die Styroporbox ins Auto und fuhr zu ihm. Ein Plausch mit ihm ist immer eine Reise wert. :wink:
Für mich sind die schönsten Tiere mit einem blauen und/oder roten Farbkleid.
Deshalb entschied ich mich für 6 Einjährige Kobaltdiskus, die ich schon vor Wochen reserviert hatte.
Bei solchen Aktionen ist ein erwachsener Mann doch immer wieder ein aufgeregter Junge. So ich auch. :D

Nach langsamen Gewöhnen an das Aquariumwasser ging es ans Umsetzen.

Hier die ersten Bilder nach ca. 5 min......
Dateianhänge
5 min später 3.jpg
5 min später 2.jpg
5 min später 1.jpg
5 min später.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon jojo1000 » 7. Sep 2015 08:19

Hallo olaf,
Sehr schöne tiere.ein aquarium mit maximal 3 farbschlägen ist immer das stimmigste und schönste👍.mit nur einem farbschlag ein highlite
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
bronze Member
 
Beiträge: 295
Registriert: 23. Mär 2011 12:17
Wohnort: 88069 Tettnang

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 12. Sep 2015 13:17

Hallo Johannes, danke. Das sehe ich auch so. Am besten immer ein Farbschlag im Aquarium.

Nach guter Eingewöhnungszeit von ca. 2 Wochen zeigten sich nun die ersten Paarbildungen.
Ich habe das unverschämte Glück tatsächlich 3 Böcke und 3 Weibchen zu besitzen.

Mittlerweile habe ich noch Cabomba caroliniana eingesetzt, um die Wasserwerte noch weiter zu verbessern.

Hier ein paar Bilder.
Dateianhänge
Laichakt-Neu2.jpg
Laichakt-Neu1.jpg
Beim Laichakt.jpg
3.ter Bock.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon SantaMonicaHelp » 25. Sep 2015 02:53

Aquarium sieht sehr schön und sauber aus!

~Sandra
SantaMonicaHelp
Member
 
Beiträge: 49
Registriert: 31. Dez 2011 02:59
Wohnort: Santa Monica, California, USA

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 24. Okt 2015 17:00

Hallo Sandra, lieben Dank.

Wie man sehen kann sind einige Pflanzen entfernt worden. Die Bodenpflanzen wuchsen nicht wie gewünscht oder sind sogar eingegangen.

Ansonsten geht es den Tieren gut, sie fressen und sch.... viel.^^

Ein Paar überrascht mich total - Sie haben Ihre Brut in einem Gesellschaftsbecken bis hin zum Freischwimmen großgezogen.
Leider war nach weiteren 3 Tagen der Nachwuchs durch die Beifische verschwunden.

Kleines Update an Bildern.
Dateianhänge
Endaquarium.jpg
Muttertier mit freischwimmendem Nachwuchs.jpg
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 31. Jan 2016 16:17

Hallo an alle,

nachdem mir die Pflanzenauswahl im Aquarium zu wenig war. Habe ich mich dazu entschieden mehr Pflanzen einzubringen.
Allerdings hatte dies zur Folge, dass ich mehr Licht unter die Abdeckung befestigen musste.
Jetzt ging es los -> LED oder weiter T5. Nach langem Informationsinput habe ich mich gegen LED entschieden.
Dank der T5 HO (Highoutput) mit einer Lebensdauer von 2,5 Jahren und einem Verlust des Lichtes von nur max 11% rentiert sich LED noch nicht. Der Anschaffungspreis ist bei LED zu hoch.
Also habe ich mir eine weitere Giesemann Razor plus Zeitschaltuhr angeschafft. Resultat sind somit ca. 38 Lumen pro Liter.
Sollte für jede Pflanze mit passendem Dünger reichen.

Auf dem Bild sieht man, dass die Pogostemon Erectus links und rechts neben dem Schacht noch nicht ihre volle Größe erreicht hat. Ansonsten wächst alles wirklich prima.
Den Tieren scheint es auch zu gefallen.

Apropos Schacht. Vielleicht sieht man es ein wenig auf den Bildern. Der Schacht wurde ca. 3 Monate nicht gereinigt.

Anbei ein paar Bilder zu schauen. Viel Spaß.
Dateianhänge
Neueingerichtet.jpg
20160123_215102.jpg
Schmetterlingsbuntbarsch.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon Kobalt » 15. Mai 2016 12:46

Hallo liebe Diskusfreunde,

ein stark bepflanztes Aquarium stellt einen gewissen Pflegeaufwand dar.
Da ich aber beruflich stark eingebunden bin, habe ich mich dazu entschieden, dass Aquarium umzugestalten.
Pflege- und somit zeitreduzierend.

Dazu habe ich mich für einen ca. 2 cm hohen Sandboden, ein paar Eisenwurzeln mit Aufsitzerpflanzen und kleinen dunklen Steinen entschieden. Das Licht wurde um die Hälfte reduziert (2x54w T5).

Das Ergebnis könnt ihr auf den Bildern sehen. Viel Spaß & schöne Pfingsten.

Verzeiht die schlechte Qualität der Bilder. Die Bilder wurden mit der Handykamera geknipst.
Dateianhänge
Update4.jpg
Update3.jpg
Update2.jpg
Update1.jpg
Gruß Olaf
Benutzeravatar
Kobalt
Member
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 26. Jul 2015 16:39

Re: Ein weißes Aquarium

Beitragvon john21wall » 13. Jun 2016 14:53

Brauche einen Rat. Haben im Dezember ein Aquarium 60 l bekommen. Es war einige Wochen "eingelaufen" . So sagt man doch, oder? Leider hat ein Platy die Weißpunktkrankheit bekommen und innerhalb einer Woche haben wir die beiden Platys und auch den Saugwels verloren. Haben mit punktol behandelt. Nun haben wir noch 5 Zebrabärblinge und zwei Panzerwelse drin. Seit ein paar Tagen haben wir nun komisches Zeug an der Scheibe und am Filter. Sieht aus wie Staub oder mini kleine Lebewesen. Was kann das sein? Mache mir grad Sorgen dass wieder was nicht stimmt. Für ein paar fachkundige Antworten wäre ich sehr dankbar.
john21wall
neues Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 13. Jun 2016 10:50
Wohnort: new york

Nächste

Zurück zu Forumgalerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste