Easy Life

Das Forum rund um den Diskus und die Aquaristik

Moderator: Moderatoren

Re: Easy Life

Beitragvon Patriz » 10. Jul 2004 15:23

Hallo Nuno1<br><br>Vorab danke für die Info, die ich erst einmal verinnerlichen muss :)<br><br>Gruß Patriz
Benutzeravatar
Patriz
Senior Member
 
Beiträge: 896
Bilder: 1
Registriert: 3. Okt 2003 05:13
Wohnort: 63454 Hanau

Werbung

Re: Easy Life

Beitragvon Oliver_Wirthwein » 10. Jul 2004 18:57

Hallo Nano,<br><br>du meinst also als Extraktionsmittel Wasser und dann abdekandieren, oder filtrieren? <br>Bei dem ALBUMEX-Bentonit steht z.B. in der Anleitung, dass man die Tonerde zuerst ca. 5 Stunden quellen lassen soll und dann den Bodensatz zur Aufbereitung verwenden soll. Wenn ich meine Tonerden selber zusammenmische, sollte sie ja wirkungsvoller sein, wenn ich nichts extrahiere. Oder wie siehst du das?<br><br>Gruß,<br>Oliver W.
Oliver_Wirthwein
 

Re: Easy Life

Beitragvon protoplasma » 10. Jul 2004 20:15

Hallo Oliver.<br><br>Mit extrahieren meine ich, dass EL mehr Wirkstoffe (z.B: Aluminiumsilikate) beeinhalten könnte, als man durch einfaches "Selbstmischen" erreichen kann. Durch Extrahieren kann man eine höhere Konzentration an Wirkstoffen erreichen, da nicht die gesamte Tonerde zum Einsatz kömmt, sondern nur die Anteile die wirklich bindungsfähig (Ionenaustauschereigenschaften haben) sind. Das ist nur eine Annahme. Falls diese jedoch richtig ist, dann ist "selbstgemachtes EL" nicht so effektiv, wie das Orginal. Der hohe Preis von EL läßt vermuten, dass ein kompliziertes Extraktionsverfahren dahintersteht.<br><br>Es gibt aber Möglichkeiten dieses in Erfahrung zu bringen.<br><br>Man kann z.B: Natriumphosphat und Natriumnitrat in der Apotheke kaufen und diese im Reagenzglas in (dest.) Wasser auflösen. Dann gibt man etwas EL dazu und überprüft mittels eines Phosphat- und Nitrat-tests die Konzentration von diesen Ionen (einmal messen bevor EL dazugegeben wurde und einmal danach - und die Differenz ermitteln) Dasselbe macht man mit dem "Selbstgemachtem".  Dann muss man nur noch die Ergebnisse vergleichen und man hat echte empirische Daten.<br><br>Gruss,<br><br>Nuno.
Benutzeravatar
protoplasma
Member
 
Beiträge: 44
Registriert: 25. Dez 2003 01:25
Wohnort: x0||||||

Re: Easy Life

Beitragvon LANDO » 11. Jul 2004 12:07

Hallo<br><br>ich will mich mal als Dipl. Chemiker outen, um ein wenig die ganze Diskussion in die richtige Richtung zu leiten.<br><br>1. Also die ganze Sache mit Nachstellen eines Produktes ist doch, wenn nichts vom Hersteller durchsackt, absolut hoffnungslos.<br><br>2. Es werden garantiert viele ähnlich gut funktionierende Mischungen gefunden werden, aber es ist aus meiner Sicht fast hoffnungslos ein identisches Produkt  "nachzukochen".<br><br>3. Ich selber bin bei einem großen Pharma Konzern beschäftigt. Habe selber Instrumentelle Analytik studiert und kann deswegen etwas zu der Vorgehensweise sagen.<br><br>4. Das Diego eine Analyse in Händen hat, möchte ich nicht bezweifeln. Jetzt meine Fragen an Ihn: Welche Meßparameter wurden denn in Deiner Analyse als Ergebnis angegeben?<br>Welche Analysenmethoden, steht in jedem Bericht, wurden angewandt? Desweiteren, wie kam die Schlußfolgerung auf die Rezeptur zustande (Meßparameter bezüglich Inhaltsstoffe)? <br><br>Ich will Diegos Rezeptur hier nicht madig machen, denn ich bin von Beruf  Wissenschaftler und sollte deswegen jeder Lösung  erstmal aufgschlossen sein. Er sollte jetzt aber auf die vorher genannten Fragen korrekt anworten, weil 1. keinerlei Grund besteht, daraus ein Geheimnis zu machen 2. es seine Glaubwürdigkeit nochmals zusätzlich untermauert.<br><br>Werde die Rezeptur selber an zwei Becken probieren. -->Das zur Glaubwürdigkeit Diegos.<br><br>Eins möchte ich aber noch zum Verständnis sagen: Eine Analyse mittels Atomabsorptions-Spektroskopie, UV, IR, ICP, HPLC, GC usw... sind in der Regel nur vergleichende Messungen. D.h. es wird immer nur Bruchteil der Probe mit der jeweiligen Referenz (hier Easy Life) gemessen.<br><br>Aus der Summe der Puzzle Stücke (Meßwerte)  kann dann ein erfahrener Wissenschaftler, der in diesem Bereich seine Kernkompetenz hat, ein aussagekräftiges Ergebnis über die eingesetzten Rohstoffe geben. <br><br>Was aber hier völlig übersehen wird. Warum soll man unbedingt versuchen die Rezeptur von Easy Life zu finden.<br><br>In groben Zügen ist doch schon gesagt worden, welche Inhaltstoffe wichtig für die Eigenschaften sind.<br><br>Es sollten hier im Forum die "KLUGEN KÖPFE" sich vielmehr einmal zusammen setzen, einen Arbeitskreis gründen und die Wirkung von Diegos Rezeptur auf verschiedene Parameter (Ammonium, Phenol, Nitrat,.... usw.) testen. <br><br>Bin mal gespannt, ob weiterhin hier nur  Vermutungen und endlose Diskussionen erfolgen oder einige das Ruder in die Hand nehmen und konzenriert nach einer Lösung suchen werden, wie es z.B. Anton Gabriel macht. <br><br><br><br>MfG LANDO<br><br><br>FRAGE: Schmeckt Easy Life eigentlich süßlich???--> Traubenzucker???<br><br><br><br>
Benutzeravatar
LANDO
Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 3. Jul 2003 16:59
Wohnort: x0|HAMM|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

Re: Easy Life

Beitragvon Oliver_Wirthwein » 11. Jul 2004 14:56

Hallo LANDO,<br><br>Tests sind hier im vollem Gange und da du Wissenschaftler bist, wirst du sicher verstehen, dass solche sehr lange dauern können. Im übrigen möchte ich keine Easy Life nachmachen, da hast du etwas in den falschen Hals bekommen. Ich möchte ein für mich adäquates Produkt schaffen und beweisen, dass man keine 60 Euronen für einen guten Wasseraufbereiter ausgeben braucht. Mein kleines Wissenschaftler-Herz treibt mich eben zu solchen Dingen, es läßt mir einfach keine Ruhe. <br>In Diegos Mischung ist verhältnismäßig so wenig Traubenzucker, dass man es auf der Zunge kaum schmeckt. Es kommt auch darauf an, wie "dick" man die Mischung macht bzw. wie wenig Wasser man verwendet.  Mein Geschmacksinn reicht zumindest nicht aus. Kann man Traubenzucker nicht mit der Fehling-Reaktion nachweisen?<br><br>Grüße,<br>Oliver
Oliver_Wirthwein
 

Re: Easy Life

Beitragvon SCHWEDE » 26. Jul 2004 23:21

Und wie ist s jetzt mit den Test warte  gespannt auf eure Ergebnisse ''<br><br>Grüsse der unwissende Schwede Matthias
Grüsse aus SCHWEDEN Matthias

Rechtschreibfehler sind absichtlich gemacht, und dienen zur allgemeinen Belustigung.
Und wer einen oder mehre findet, der kann ihn behalten und für seine zwecke verwenden !
Benutzeravatar
SCHWEDE
bronze Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 16. Mär 2003 15:29
Wohnort: x1|Bjuv|Sweden|europe|252|166|

Re: Easy Life

Beitragvon LJPetzi » 28. Jul 2004 14:44

Hallo,<br><br>ich hab ja nun Easy Life Marke Eigenbau schon seit ein paar Wochen im Einsatz und kann nix negatives feststellen.<br>Meine Diskus laichen im 8-10 Tage Takt, sie fressen wie bekloppt, zeigen die schoensten Farben etc. Auch meinen anderen Fischis (afrikanische Buntbarsche) bekommt das EL Marke Eigenbau bestens. <br>Was mir aufgefallen ist, das Wasser ist absolut kristallklar, so klar hatte ich es nicht einmal mit dem Original.  ;D ;D ;D <br>Ich bin vollauf zufrieden mit dem selbstgemixten und meine Fischis auch. Vor allem freut sich mein Geldbeutel.<br><br>Viele Gruesse<br>Petra<br><br>P.S. die Testergebnisse von Oliver wuerden mich auch interessieren.
Benutzeravatar
LJPetzi
Member
 
Beiträge: 81
Registriert: 25. Apr 2003 20:43
Wohnort: x0|Altoetting|Germany||||BY,Bayern

Re: Easy Life

Beitragvon Nobs » 31. Jul 2004 19:17

Hallo ,<br>entwerde hab ich es überlesen oder es hat noch keiner geschrieben  :-).<br><br>Dosiert ihr Luvos Heilerde beim Wasserwechsel immer für die <br>gesamte Menge des  Aquariumwasser oder nur das Frischwasser ?<br><br>Norbert
Benutzeravatar
Nobs
Member
 
Beiträge: 41
Registriert: 29. Jul 2004 10:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Easy Life

Beitragvon LANDO » 2. Aug 2004 22:07

Hallo<br><br>irgendwie habe ich den Eindruck, das die ganze Diskussion mehr oder weniger einschläft.<br><br>Es sind doch angeblich Tests gemacht worden. Das war der letzte Stand vor über 4 Wochen. <br><br>Und niemand hat bis jetzt etwas zu berichten???<br><br><br>Außerdem wie wäre es, wenn man sich Gedanken über eine Sammelbestellung bezüglich der Rohstoffe macht. Die Apothekenpreise sind doch auch total überzogen!<br><br>Weiss jemand eventuell Bezugsquellen für größere Mengen???<br><br>Ich würde so etwas gerne organisieren.<br><br><br>MfG LANDO
Benutzeravatar
LANDO
Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 3. Jul 2003 16:59
Wohnort: x0|HAMM|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

Re: Easy Life

Beitragvon LANDO » 3. Aug 2004 00:24

Hallo<br><br>@Wolfgang Tlok<br>das ich die vorherigen Berichte nicht gelesen habe, ist eine Annahme Deinerseits, die nicht zutreffend ist.<br><br>Bezug auf Bericht von Willi 08.10<br>Den Anton Gabriel kenn ich selber aus anderen Foren und muß sagen, das er versucht mit seinen Tests  grundlegend neue Erkenntnisse über Phenol, Zeolith, Easy Life usw. im AQ Wasser zu gewinnen versucht.<br>Meine Meinung: Ich muß mir immer ein leichtes Lächeln verkneifen, wenn er mit seiner nasschemischen Methode Phenol nachzuweisen versucht. Das macht kein Labor der heutigen Zeit mehr so. Es kann aufgrund der komplizierten Probenmatrix von AQ-Wasser zu diversen Störungen kommen. Ich selber habe ihm das schon gesagt, das er mit seinen AQ-Wasser zu einer Uni oder anderen Hochschule gehen soll und eine Quantitative IR-Messung oder HPLC durchführen lassen soll. Das kostet in der Regel nur einen Kaffee und ein paar nette Worte. Davon will Anton Gabriel aber nichts wissen und prüft wo sonst noch lustig weiter seine Phenole im AQ-Wasser. Egal. Jeder ausgelernte Laborant wird sich ein lächeln nicht verkeifen können, wenn er die Analysenmethode Gabriels sieht und einer wissenschaftlichen Prüfung wird dieser Test niemals standhalten.<br><br>Jetzt aber nochmals:<br>Was mich vielmehr interessiert sind weitere Erfahrungen bezüglich des Do it yourself Easy Life.<br><br>Außerdem besteht grundlegend Interesse an einer Sammelbestellung der Rohstoffe???<br><br><br>MfG LANDO<br><br>
Benutzeravatar
LANDO
Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 3. Jul 2003 16:59
Wohnort: x0|HAMM|Germany||||NW,Nordrhein-Westfalen

Re: Easy Life

Beitragvon El_Barto24 » 20. Aug 2004 20:40

Hallo,<br><br>da muss ich Lando recht geben, was ist den mit fundierten Berichten? Wurde das selbstgemachte vielleicht in Selbstversuchen genommen und jetzt sind die Haende nicht mehr faehig zu schreiben? Mich wuerden eure Berichte echt mal interessieren.<br><br>Wolfgang
Netten Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
El_Barto24
Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 11. Aug 2004 03:39
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Easy Life

Beitragvon EdeWolf » 9. Okt 2004 16:19

Hi !!<br><br>Ich hole diesen Thread hier mal von gaaaannz unten wieder hoch.<br>Es haben viele Leute getestet und wollten über ihre Erfahrungen schreiben.<br>Mich würden die Ergebnisse nach wie vor interessieren,auch bezüglich der zusammensetzung der Inhaltsstoffe (also wieviel wovon,und ob abweichend von der von Diego eingestellten Formel)<br>Wie habt ihr weiterhin dosiert ?<br>Was habt ihr im Bezug (das allerwichtigste) im Bezug auf eure Fische beobachtet ??<br>Fragen über Fragen.....jetzt seit ihr dran.<br>Ich bin neugierig auf eure Antworten und bedanke mich schon mal im vorraus.<br><br>Gruß,Erwin
Benutzeravatar
EdeWolf
Moderator
 
Beiträge: 583
Registriert: 15. Jul 2004 14:02
Wohnort: 46284 Dorsten Germany Nordrhein-Westfalen

Re: Easy Life

Beitragvon Sven_Simon » 9. Okt 2004 17:38

Hallo Ede Wolf, und der Rest  :D<br><br>ich habe das selbstgemachte über 8 Wochen getestet. Nach der Dosieranletung von Diego, ausser das ich den Traubenzucker kurz vor dem eindosieren in das AQ zugegeben habe. <br><br>Mein Eindruck war, dass es nicht schädlich für die Diskus und Beifische war. <br><br>Ich nutze aber wieder Easy-Life da ich keine Lust habe das "selbsgemachte" anzusetzen, ausserdem hat es ewig gedauert bis ich die Stoffe alle zusammenhatte. <br><br>Gruss Sven
Benutzeravatar
Sven_Simon
bronze Member
 
Beiträge: 170
Bilder: 10
Registriert: 27. Jan 2003 14:22
Wohnort: x0|Hochheim a. Main|Germany||||HE,Hessen

Re: Easy Life

Beitragvon hotspot_2 » 9. Okt 2004 20:47

Hallo,<br><br>ich nutze das selbstgemachten nun seit ca. 8 Wochen. Ich habe auch etwas gebraucht die ganzen Inhaltsstoffe zu besorgen. Ich setze mir immer ein Liter an und bewahre es dann im Kühlschrank auf, ich glaube sonst gibt es Probleme mit der Haltbarkeit. Das selbstgemachte zeigt meineserachtens keine Probleme oder Negative Wirkungen im Bezug auf Diskus und Beifische und hat eigentlich die selbe Wirkungen wie Easy Life. Im Kühlschrank hält es sich auch sehr lange (meins ist fast 4 Wochen alt und noch völlig in Ordnung).<br><br>So, das waren meine Erfahrungen im Bezug auf das Selbstgemachte.<br><br>mfg<br>Marcus
mfg
Marcus Faller
Benutzeravatar
hotspot_2
bronze Member
 
Beiträge: 205
Registriert: 10. Mai 2004 18:25
Wohnort: x0|Heilbronn|Germany||||BW,Baden-Württemberg

Re: Easy Life

Beitragvon Molche » 9. Okt 2004 20:55

Moin... :D<br>Ich benutze das selbstgemachte seit Anfang des Postings hier.<br>Meiner Meinung nach genau so gut wie EL.<br>Benutze es nur noch, da ich keine Lust habe ewig `rum zu fahren und mir das im Laden zu besorgen.<br>MfG<br>Ralf
MfG
Ralf
--------

Könnten Fische nur schreien - viele von uns würden wieder Briefmarken sammeln... http://www.diskus4ever.de
http://rhein-zeitung.de/on/99/03/18/topnews/dioxin.html
http://photowelt.npage.de
Benutzeravatar
Molche
Senior Member
 
Beiträge: 960
Bilder: 1
Registriert: 21. Jun 2004 13:34
Wohnort: Dioxinstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Das Diskussions Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste