Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Das Forum rund um den Diskus und die Aquaristik

Moderator: Moderatoren

Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Rolli » 16. Jan 2018 13:54

Hallo ,
ich nehme zum Wasserwechsel reines Osmosewasser was ich aufhärte , da wir im Leitungswasser schon 50mg Nitrat haben.
Im Moment nehme ich das Dennerle Remineral was das Osmosewasser in einem Verhältnis KH zu GH 1 : 1,55 aufhärtet.
Ich habe jetzt im Internet von Preis Diskus Mineralien gelesen welches das Wasser aber im Verhältnis KH zu GH 1 : 4 aufhärtet. Was ist denn da eher zu empfehlen?

Gruß Rolli
Rolli
bronze Member
 
Beiträge: 273
Bilder: 13
Registriert: 16. Feb 2010 23:08

Werbung

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Ohligerj » 16. Jan 2018 23:16

Hallo Rolli,

Preis ist ziemlich magnesiumlastig, während Dennerle sehr wenig Magnesium enthält. Wenn Du einen niedrigen pH-Wert und mit CO2 fährst, würde ich auf Duradrakon gehen. In Bezug auf die KH benötigst Du davon nur die Hälfte bis ein Drittel.
Benutzeravatar
Ohligerj
silver Member
 
Beiträge: 484
Registriert: 28. Jan 2003 10:58
Wohnort: Hattingen Ruhrgebeat Nordrhein-Westfalen

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Rolli » 17. Jan 2018 05:46

Hallo ,
ich fahre ohne CO2 Anlage . Mein PH Wert ist bei 7,0 .
Ich mache WW mit 100% Osmosewasser weil ich im Leitungswasser sehr viel Nitrat hab und im Becken nur Kunstpflanzen.

Gruß Rolli
Rolli
bronze Member
 
Beiträge: 273
Bilder: 13
Registriert: 16. Feb 2010 23:08

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Ohligerj » 17. Jan 2018 19:47

Hallo Rolli,

dann lässt sich Duradrakon kaum lösen und Du musst bei den anderen Produkten bleiben, evtl.im Mix wg. Magnesium.
Benutzeravatar
Ohligerj
silver Member
 
Beiträge: 484
Registriert: 28. Jan 2003 10:58
Wohnort: Hattingen Ruhrgebeat Nordrhein-Westfalen

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 17. Jan 2018 21:29

Ohligerj hat geschrieben:Hallo Rolli,

Preis ist ziemlich magnesiumlastig,.


Hallo Jörg,

gibt es irgendwo ein Datenblatt.
Hab weder bei Preis noch sonst wo was gefunden.
Ich bringe damit meinen Leitwert auf den gewünschten Wert.
KH von 1 durch Osmose/ Leitungswasser (aus der Leitung 14).
Nach dem Mineral ändert der sich nicht, - wie es sonst viele versprechen.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Rolli » 17. Jan 2018 23:17

Hallo ,
wenn ich das richtig verstehe kann ich in meinem Fall ,wo es nur um die Aufhärtung und Zugabe der Mineralien geht auch auf das deutlich günstigere Preis Diskus Mineral gehen ?

Gruß Rolli
Rolli
bronze Member
 
Beiträge: 273
Bilder: 13
Registriert: 16. Feb 2010 23:08

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 17. Jan 2018 23:29

Hallo Rolli,

das Preis Diskus-Mineral härtet nicht auf.
Leitungswasser, Kaisernatron, Fertigprodukte usw, (musst du dich mal schlau machen) härtet auf.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Rolli » 17. Jan 2018 23:35

Hallo,
wieso härtet das nicht auf ? Laut deren Webseite härtet es im Verhältnis 1-4 KH-GH auf .

Gruß Rolli
Rolli
bronze Member
 
Beiträge: 273
Bilder: 13
Registriert: 16. Feb 2010 23:08

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 17. Jan 2018 23:57

Hallo,

da musst du aber sehr viel dazu geben und der Leitwert steigt utopisch an.
Wenn ich Wasserwechsel mache, den Leitwert durch das Mineral auf 100 oder 200 einstelle, dann verändern sich die KH nicht.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Rolli » 18. Jan 2018 14:44

Hallo ,
nach Rücksprache mit der Firma Preis ergab sich das eine Zugabe von 45g auf 100L Osmosewasser ein Erhöhung von KH/GH um ca. 3/12 ergibt .

Gruß Rolli
Rolli
bronze Member
 
Beiträge: 273
Bilder: 13
Registriert: 16. Feb 2010 23:08

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 18. Jan 2018 16:42

Rolli hat geschrieben:Hallo ,
nach Rücksprache mit der Firma Preis ergab sich das eine Zugabe von 45g auf 100L Osmosewasser ein Erhöhung von KH/GH um ca. 3/12 ergibt .


Sagte ich doch, du musst sehr viel dazu geben.
Wenn du dann mit einem Leitwert von "800" leben willst.....?
Man kann in etwa sagen, dass 1°dGh eine Leitfähigkeit von 30-35µS/cm hat.
Im Rio Negro sind es ca. 10 µS/cm, dafür aber mit sehr viel Huminstoffen angereichert.
Wie gesagt, es gibt andere "Mittel", um auf deine KH zu kommen.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Ohligerj » 18. Jan 2018 22:39

Hallo Rolli und Fred,

mit Kaisernatron kann man einfach, schnell und billig die KH anheben und den pH stabilisieren. Trotzdem ist es denkbar ungeeignet. Es enthält an Spurenelementen nur Natrium; kein Calcium, Magnesium, Kalium. Natrium kommt in natürlichen Gewässern kaum vor. Daher für Mineralienversorgung völlig ungeeignet.

Bzgl. Zusammensetzung der Produkte sucht mal nach "Nährstoffrechner" und "Dosierempfehlung". Das ausgewogenste Produkt ist m.E. Duradrakon, nur leider löst sich das unter den Bedingungen extrem schlecht. Ich verwende das, gebe aber CO2 zu und habe einen pH unter 6. Dann funktioniert es gut.

Man könnte sich auch einzelne Substanzen besorgen, vielleicht ist das preiswerter. Wäre mir zu viel Gedöns.
Benutzeravatar
Ohligerj
silver Member
 
Beiträge: 484
Registriert: 28. Jan 2003 10:58
Wohnort: Hattingen Ruhrgebeat Nordrhein-Westfalen

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 18. Jan 2018 23:09

Hallo Jörg,

ich stelle meine Werte immer mit zwei verschiedenen "Substanzen" ein.
So kann ich mir die KH unabhängig vom Leitwert einstellen.
Nehme allerdings für meine KH1 Leitungswasser, - pH-Wert stellt sich dann (ohne CO²) automatisch auf ca. 6.4 ein.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon Ohligerj » 18. Jan 2018 23:26

Nehme allerdings für meine KH1 Leitungswasser


Dann brauchst Du wahrscheinlich überhaupt keine zusätzlichen Mineralien, wenn das Leitungswasser halbwegs brauchbar ist. Schaue dir die Analyse deines Wasserversorgers an.
Benutzeravatar
Ohligerj
silver Member
 
Beiträge: 484
Registriert: 28. Jan 2003 10:58
Wohnort: Hattingen Ruhrgebeat Nordrhein-Westfalen

Re: Dennerle Remineral oder Preis Diskus Mineralien ?

Beitragvon bininga » 18. Jan 2018 23:43

Ohligerj hat geschrieben:
Nehme allerdings für meine KH1 Leitungswasser


Dann brauchst Du wahrscheinlich überhaupt keine zusätzlichen Mineralien, wenn das Leitungswasser halbwegs brauchbar ist. Schaue dir die Analyse deines Wasserversorgers an.


Hallo Jörg,

reicht nicht ganz aus, um auf meinen gewünschten Leitwert zu kommen, - muss etwas hinzu geben.

LG,
Fred
bininga
bronze Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2017 12:10

Nächste

Zurück zu Das Diskussions Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste